Archiv für den Monat: April 2017

DBU Stipendiatin eDNA-Projekt

Wir freuen uns, dass Darina Siposova von der Slovakischen Akademie der Wissenschaften ein DBU-Stipendium für ein halbes Jahr zur Mitarbeit im GBOL-Projekt unserer Gruppe erhalten hat. Darina wird unser Team insbesondere bei der Durchführung der Metabarcoding und eDNA-Analysen verstärken. Darüberhinaus arbeitet sie an ihrer Dissertation zur Populationsgenetik von aquatischen Käfern in der hohen Tatra.

Foto: Darina Siposova

 

Science meets Education

Unter diesem Motto wurde Jana Dömel dazu eingeladen auf der internationalen Tagung von “Polar Educators International” in Italien einen Workshop zu leiten.

Das Projekt “MEERwert. Polare Biodiversität.” (www.meer-wert.info) hat sich im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2016*17 vorgenommen Schülern und anderen Interessenten genetische Methoden für die Erforschung der biologischen Vielfalt der Polarmeere näher zu bringen und zugänglich zu machen. Neben der Entwicklung eines “Extraktionskoffers”, der alle Materialen für eine DNA-Extraktion aus z.B. Fischstäbchen beinhält und auf Anfrage (Kontakt: jana.doemel@uni-due.de) kostenlos zur Verfügung gestellt wird, motivierte die Einladung zum Workshop zur Erarbeitung von weiterem Lehrmaterial.

Foto: Jana hilft den Teilnehmern des Workshops die Arbeitsblätter zum Thema Genetik zu bearbeiten.

Während der Konferenz konnten sich nun Lehrer aber auch Wissenschaftler durch zwei Arbeitsblätter durcharbeiten und Verbesserungsvorschläge von der didaktischen Seite hinzufügen. Die Arbeitsblätter vermitteln die Grundlagen der DNA-Analyse, indem Sequenzen von Fischen mit einer Datenbank abgeglichen und am Beispiel der Dorsche (oder zumindest der Fische die „Dorsche“ genannt werden) Stammbäume zur Klärung von Herkunft und Verwandtschaft der Fische erstellt. Die Resonanz war sehr positiv und hat uns bestärkt, dass unser Projekt von großem schulischen Interesse ist.

Neue Veröffentlichung – Primer Validierung

Gestern erschien eine neue Veröffentlichung von Vasco und Florian mit dem Titel „Validation and Development of COI Metabarcoding Primers for Freshwater Macroinvertebrate Bioassessment“ in der Zeitschrift Frontiers in Environmental Science (Link). In der Studie zeigen wir anhand ausführlicher in silico Analysen Probleme der aktuell verfügbaren COI Primer für Metabarcoding von Makrozoobenthos-Tiergemeinschaften und testen vier neu-entwickelte Primer. Unsere Analysen zeigen, dass insbesondere die neu-entwickelten Primer (BF/BR) für die Analyse von Süßwassermakroinvertebraten sehr geeignet sind. Insbesondere aber zeigt die Studie, wie wichtig eine gründliche Validierung der Primer ist und zeigt, dass hier in Zukunft noch viel Verbesserungspotenzial im Kontext der wachsenden Referenzdatenbanken besteht.